Tools
Einloggen
  1. Home
  2. Blog
  3. Der Bildungsblog
  4. Ein krisenfestes Klassenzimmer für das Leben nach Covid
Blog-banner-Teachers-4000x960px

Ein krisenfestes Klassenzimmer für das Leben nach Covid

von Jen

Du kannst diesen Artikel auch auf Englisch, Spanisch und Italienisch lesen.

Was macht ein Klassenzimmer krisenfest - im traditionellen sowie im digitalen Unterricht?

Während die USA sich seit dem Aufkommen von Covid-19 durch verschiedene Formen des Lehrens und Lernens navigieren, wissen wir nun, dass Resilienz der Schlüssel ist, um voranzukommen, egal ob es sich um ein digitales Klassenzimmer, ein traditionelles Klassenzimmer oder irgendeine Hybridform dazwischen handelt. Aber was macht eigentlich ein krisenfestes Klassenzimmer aus?

Smallpdf hat kürzlich eine Reihe von Lehrern aus den USA interviewt, um mehr darüber zu erfahren, wie sie es geschafft haben, sich durch Fernunterricht und hybrides Lernen durch eine Pandemie zu schlagen. Wir entdecken nicht nur, womit sie zu kämpfen hatten, wenn es um die Verwaltung von Dokumenten ging, sondern auch, wie mächtig ein einfaches Dokument sein kann, wenn Lehrer die Kluft zwischen ihnen und ihren Schülern überbrücken müssen.

Wird Online-Unterricht die „neue Normalität“ sein?

 
2021-03-23 - Ein krisenfestes Klassenzimmer für das Leben nach Covid

Bild von Julia M Cameron auf Pexels

Obwohl das Eintauchen in eine komplexe Situation wie das Fernstudium das Gefühl vermitteln kann, dass es nie zu Ende gehen wird, ist das unwahrscheinlich. Corona hat einen unglaublichen Einfluss auf die Bildung gehabt, aber wenn wir die Situation mit einem Hauch von Optimismus betrachten, können wir auch einige positive Effekte aufspüren, die daraus entstanden sind:

Auch wenn es sich so anfühlt, als könnte es ewig so weitergehen, wenn man im Epizentrum einer zutiefst komplexen Remote-Erfahrung wie dem Fernlernen steht, wird es das wahrscheinlich nicht. Covid hat einen unglaublichen Einfluss auf die Art und Weise, wie wir Bildung durchführen, aber wenn wir die Situation mit einem Hauch von Optimismus angehen, können wir ein paar positive Dinge sehen, die daraus entstanden sind:

  • Die Schulen und Lehrer wurden überfordert - und sie haben es gemeistert.
  • Die Schulen haben nun Erfahrung darin, sich schnell auf das Lernen aus der Ferne vom traditionellen Klassenzimmer einzustellen. Sollte diese Umstellung in Zukunft wieder erforderlich sein, sind sie nun gerüstet, diesen Übergang noch effektiver zu gestalten.
  • Schulen und Lehrer sind jetzt auch mit allen Werkzeugen vertraut, die für den Online-Unterricht benötigt werden.
  • Die Softwareentwicklung für den Bildungsbereich hat sich um ein Vielfaches beschleunigt, was bedeutet, dass qualitativ bessere Werkzeuge in kürzester Zeit entwickelt werden.
  • Schulen, Lehrer und die gesamte Gesellschaft haben jetzt ein grundlegendes Verständnis für Ungewissheit und die Fähigkeit, sich an diese anzupassen - was auch immer das sein mag.

Anpassen, überleben & gedeihen

 
2021-03-23 - Ein krisenfestes Klassenzimmer für das Leben nach Covid

Bild von Julia M Cameron auf Pexels.

Unabhängig vom Kontext geht es bei der Resilienz um die Fähigkeit, sich von einer schwierigen Situation zu erholen und trotz der Schwierigkeiten wie gewohnt oder sogar effektiver als gewohnt weiterzumachen. Die Lehrer und Schulen, die mit den ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln erfolgreich zum Fernunterricht übergegangen sind, waren inspirierend und erinnerten uns daran, dass die Anpassung der erste und wichtigste Schritt ist, um krisenfest zu werden.

Schulen und Lehrer sind im vergangenen Jahr auf alle möglichen Schwierigkeiten gestoßen, aber wenn es speziell um das Dokumentenmanagement geht, haben wir vier gemeinsame Punkte identifiziert, mit denen alle zu kämpfen hatten:

  • Die Verwaltung von Bildungsressourcen (vor allem die Organisation und Verwaltung von Bildungsmaterialien mit Werkzeugen für PDF, zum Teilen, Zusammenfügen, Dateien bearbeitbar machen und zum Nummerieren von Seiten)
  • Zugänglichkeit von Dokumenten für Schüler (wie man PDFs editierbar macht, so dass Schüler direkt an den bereitgestellten Dokumenten arbeiten können)
  • Eltern-Lehrer-Kommunikation (vor allem das Unterschreiben von digitalen Dokumenten, das Teilen und Archivieren derselben)
  • Schulverwaltung und Koordination (vor allem in Bezug auf die internen Abläufe der Schule und wie effizientes Dokumentenmanagement die Produktivität verbessern kann)

Obwohl die Schulen und Lehrer zum ersten Mal mit diesen dokumentenbezogenen Schwierigkeiten konfrontiert wurden, haben sie diese frontal angepackt und uns wieder einmal gezeigt, wie einfallsreich Lehrer sein können. Sie identifizierten Werkzeuge, um PDFs zusammenzufügen und aufzuteilen, um PDF-Ressourcen zu speichern und zu teilen, um PDFs bearbeitbar zu machen (damit ihre Schüler sie nutzen können), um es Eltern zu ermöglichen, digitale Dokumente mühelos zu unterschreiben und um das Netzwerk der gesamten Schule digital zu verwalten.

Es ist dieser Geist der Anpassung, der ein Umfeld geschaffen hat, in dem Bildung, egal welcher Art, fortbestehen und gedeihen kann. Echte Resilienz und ein krisenfestes Klassenzimmer sind genau das.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Du kannst unser neuestes Bildungs-E-Book (auf Englisch) herunterladen, From the Classroom to the Cloud: How Schools Can Leverage Digital Tools to Go Digital.

Übersetzt und ins Deutsche adaptiert von Anna

Jennifer Rees
Jen
UX-Autorin