Tools
Einloggen
  1. Home
  2. Blog
  3. Der Bildungsblog
  4. 5 Wege, wie Lehrer im Homeschooling effektiv mit Eltern kommunizieren können
parent-teacher-communication-blog-header-image-smallpdf

5 Wege, wie Lehrer im Homeschooling effektiv mit Eltern kommunizieren können

von Jennifer Rees

Du kannst diesen Artikel auch auf Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch und Portugiesisch lesen.

Wir helfen Lehrern, innovative Technologien zu nutzen, um das Lehren erfolgreicher als je zuvor zu machen.

Wenn das Jahr 2020 uns etwas gezeigt hat, dann wie sehr die Menschen echte, menschliche Verbindungen brauchen. Um effektiv mit Schülern und ihren Eltern im Homeschooling zu kommunizieren, müssen Lehrer bereit sein, neue Kommunikationstechnologien zu nutzen, die helfen, die Kluft zwischen physischer Nähe und echter Verbindung zu überbrücken.

Was ist Homeschooling und warum ist es so wichtig?

 
2020-11-03 - 5 Wege, wie Lehrer im Homeschooling effektiv mit Eltern kommunizieren können

Foto von August de Richelieu auf Pexels.

Homeschooling – oder Fernunterricht – bedeutet, dass Lehrer und Schüler in einer Lernumgebung außerhalb eines physischen Klassenzimmers verbunden sind. Das kann die Form von Videoklassen, Computerbildschirmfreigaben und sogar telefonische Klassen annehmen. Fernlehre gibt es zwar schon seit einiger Zeit, aber seit dem Ausbruch der COVID-19 Pandemie mussten Schüler und Lehrer auf der ganzen Welt einen schnellen Übergang vom Präsenzunterricht zum Homeschooling machen.

Auch wenn das Lernen aus der Ferne seine Schattenseiten hat, so ist es doch zu einem wichtigen Werkzeug geworden, um eine Bildungsumgebung für Schüler aufrechtzuerhalten und sie gleichzeitig vor den neuen Gefahren zu schützen, die von der Nähe ausgehen.

5 Werkzeuge, die Lehrer für eine effektive Fernkommunikation nutzen können

 
2020-11-03 - 5 Wege, wie Lehrer im Homeschooling effektiv mit Eltern kommunizieren können - Fernkommunikation

Foto von Julia M Cameronauf Pexels.

Wie kann ein Lehrer am besten mit den Eltern seiner Schüler in Kontakt bleiben, wenn diese weit weg wohnen? Es ist vielleicht nicht immer möglich, 1:1 Videotelefonate mit den Eltern zu führen, aber es gibt hilfreiche Tools, die Lehrer nutzen können, um effektiv mit den Eltern von Fernschülern zu kommunizieren.

Werkzeug 1: WhatsApp Gruppen

WhatsApp ist eine nützliche Nachrichten-Plattform für mobile Geräte, die zu Facebook gehört und weltweit funktioniert. Die Plattform bietet Platz für Gruppen-Nachrichten für bis zu 256 Kontakte und kann für Lehrer nützlich sein, um wichtige Informationen an Eltern von Fernschülern auf einfacher Weise weiterzugeben. Sobald ein Nutzer die App auf sein mobiles Gerät heruntergeladen hat, kann er die Plattform auch auf seinem PC öffnen und seine Nachrichten von dort aus verwalten.

WhatsApp ist Ende-zu-Ende verschlüsselt, was die Sicherheit und den Datenschutz der Nachrichteninhalte und Kontaktinformationen gewährleistet. Lehrern wird empfohlen, sich über die organisatorischen Richtlinien ihrer Schule in Bezug auf Kommunikation und Informationssicherheit zu informieren, bevor sie einen neuen Weg der Kommunikation mit Schülern oder Eltern einschlagen.

Werkzeug 2: E-Mail

Die E-Mail ist nach wie vor eine der besten Möglichkeiten für Lehrer, Informationen mit Schülern und Eltern schnell und einfach zu teilen. Ihre Flexibilität bei der Aufnahme von Informationen, von kurzen Textnachrichten bis hin zu detaillierten Nachrichten mit mehreren Anhängen, macht sie besonders nützlich, um wichtige Informationen, wie Semesterpläne oder Projektanforderungen, auf umfassende und organisierte Weise zu verbreiten.

Wenn Lehrer ihren Schülern oder deren Eltern eine E-Mail schicken müssen, können sie diese ganz einfach als „Bcc“ („blind closed copies“) in die E-Mails einfügen und so mit minimalem Aufwand mehrere Empfänger erreichen. Das bedeutet, dass die Empfänger sehen, von wem die E-Mail stammt, aber sie können nicht sehen, an wen die E-Mail sonst noch geschickt wurde, und auch nicht auf deren Kontaktinformationen zugreifen.

Lehrer können auch Lesebestätigungen einschalten, um eine Aufzeichnung darüber zu haben, welche Empfänger ihre Mails geöffnet haben.

Werkzeug 3: Klassenraum-Management-Software

Klassenraum-Management-Software wie LanSchool oder ClassDojo kann helfen, Lehrer, Schüler und Eltern miteinander zu verbinden, indem sie eine Reihe von Live-Sharing- und Präsentationsoptionen bietet. Viele dieser Programme ermöglichen es den Lehrern zusätzlich, die Nutzung bzw. den Fortschritt ihrer Schüler zu überwachen, um sicherzustellen, dass sie während der Unterrichtsstunden bei der Sache bleiben. Dies ist auch ein Weg, um den Eltern nachweislich zu versichern, dass ihre Kinder engagiert sind und mit ihren Fernlernaktivitäten Schritt halten.

Programme wie ClassDojo bieten auch Funktionen wie „Class Story“, die es Lehrern ermöglicht, Ankündigungen, Fotos und Videos hochzuladen. Dies verbessert die Fernlernerfahrung, indem sowohl Schüler als auch Eltern mit ihrer Schulgemeinschaft in Kontakt bleiben.

Werkzeug 4: Dokumentenmanagement-Software

Das Klassenmanagement ist ein wichtiger Teil des Homeschoolings, aber ein weiterer kritischer Aspekt des Fernunterrichts ist die sichere und effektive Verwaltung von Dokumenten. Da Homeschooling auf digitaler Kommunikation basiert, ist es für Lehrer notwendig, eine Möglichkeit zu haben, ihre Dokumente bequem zu speichern und sie mit anderen Lehrern, Schülern und Eltern zu teilen.

Smallpdf bietet eine Reihe von Dokumentenmanagement-Tools, die perfekt für Schulen geeignet sind und Lehrern die Möglichkeit geben, PDFs zu erstellen, verschiedene Dateitypen zu konvertieren, Dateien zu verkleinern und PDFs zu bearbeiten. Die Software lässt sich nahtlos in Google Drive und Dropbox integrieren, so dass Lehrer alle ihre Dokumente an einem sicheren - und organisierten - Ort aufbewahren können. Diese Software kommt mit der zusätzlichen Sicherheit der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften für die Dokumentenverwaltung und SSL-Verschlüsselung für eine sichere Informationsübertragung.

Werkzeug 5: Tools zur Anforderung von elektronischen Unterschriften von Eltern

Lehrer müssen oft Unterschriften von Eltern für Dinge wie Zeugnisse, Hausaufgabenbestätigungen oder Erlaubnisscheine einholen. Seit dem jüngsten Anstieg des Homeschoolings hat sich das Einholen von Unterschriften von Eltern in den digitalen Raum verschoben.

Mit Smallpdfs eSign-Tool können Lehrer diese Plattform nutzen, um Dokumente hochzuladen und Unterschriften von bis zu 100 Unterzeichnern anzufordern. Lehrer können auch zusätzliche Kontrolle über den Unterschriftenprozess übernehmen, indem sie den Eltern zeigen, wo auf dem Dokument sie unterschreiben müssen. Der Premium-Zugang zu dieser Software bietet eine zusätzliche Sicherheitsebene mit einer digitalen Signatur für alle Unterschriften.

Wie können Lehrer die Akzeptanz der Eltern gewinnen?

 
2020-11-03 - 5 Wege, wie Lehrer im Homeschooling effektiv mit Eltern kommunizieren können - Akzeptanz

Foto von August de Richelieu auf Pexels.

Die Technologie und Software zur Unterstützung der Kommunikation zwischen Lehrern und Eltern im Homeschooling entwickelt sich schnell weiter, aber nichts davon ist von Bedeutung ohne die Mitarbeit und die Zustimmung der Eltern. Der effektivste Weg, um die Akzeptanz der Eltern für diese Kommunikationsmittel sicherzustellen, ist es, ihnen zu zeigen, wie sie funktionieren, sie auszuprobieren und Feedback von den Eltern einzuholen, was für sie am besten funktioniert. Virtuelle Eltern-Lehrer-Kontakte (per E-Mail, Gruppenchats oder 1:1) sollten ein fester Bestandteil des Fernunterrichts sein und werden einen großen Beitrag dazu leisten, den Eltern die Vorteile dieser Tools zu zeigen (anstatt sie ihnen zu erklären).

Ist das die Zukunft der Eltern-Lehrer-Kommunikation?

 
2020-11-03 - 5 Wege, wie Lehrer im Homeschooling effektiv mit Eltern kommunizieren können - Zukunft

Foto von Anna Shvets auf Pexels.

Auch wenn es einer globalen Pandemie bedurfte, um einen Wechsel zur digitalen Kommunikation zu erzwingen, ist es wahrscheinlich, dass sich auch in einer Nach-COVID-Welt die Art und Weise, wie wir kommunizieren und Dokumente verwalten, für immer verändern wird. Obwohl es wahrscheinlich ist, dass der Präsenz-Unterricht irgendwann wieder aufgenommen wird, werden die Fortschritte im Bereich des Fernunterrichts auch in der Zukunft bestehen bleiben und die Bildungslandschaft bereichern.

Bist du ein Lehrer oder eine Bildungsorganisation, die nach besseren Möglichkeiten sucht, Dokumente zu verwalten und sie mit Schülern und Eltern zu teilen? Kontaktiere uns und probiere Smallpdf für Bildung noch heute aus. Wir bieten spezielle Preise und Anpassungen für Schulen und Universitäten an, damit sie alle Vorteile von Premium-PDF-Tools nutzen können - und das für weniger Geld.

Übersetzt und ins Deutsche adaptiert von Anna

Jennifer Rees
Jennifer Rees
UX Autorin